Pflegeimmobilien als Kapitalanlage –
Top-Renditen mit IBY Investment

Die deutsche Bevölkerung befindet sich im demografischen Wandel und der wirkt sich auf die Lebensgewohnheiten und Konsumansprüche aus. Für 2050 wird derzeit prognostiziert, dass es weit mehr Achtzigjährige als Zwanzigjährige gibt – und damit eine anhaltend starke Nachfrage nach Pflegeimmobilien. Das bietet Ihnen Chancen für lukrative Investments in Pflegeheime und Pflegeeinrichtungen – und damit in eine zeitgemäße Kapitalanlage.

Renditen bis 10%* – investieren Sie in einen Wachstumsmarkt

Mit dem Alter der Bevölkerung steigt die Nachfrage nach spezifischen Wohnmöglichkeiten. Selbst wer mit 70 oder 80 Jahren noch „fit“ ist, möchte nicht unbedingt im fünften Stock ohne Fahrstuhl leben. Die körperliche Belastbarkeit lässt mit zunehmendem Alter nach, eine Verschlechterung, etwa in Folge eines Sturzes oder einer kurzfristig diagnostizierten Erkrankung, kann jederzeit eintreten. Seniorengerechtes Wohnen in speziellen Pflegeimmobilien wird daher für immer mehr Bürger zur Notwendigkeit. Und dieser Trend wird nicht nachlassen, so die Prognosen.

Investitionen in Pflegeheime

Plätze in Pflegeeinrichtungen sind mehr und mehr gefragt. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung geht im „Pflegeheim Rating Report“ von einem zusätzlichen Bedarf an vollstationären Pflegeplätzen im Bereich zwischen 114.000 und 371.000 bundesweit aus, der sich bis 2030 entwickeln wird. Die Herausforderung an kirchliche und staatliche Träger, sowie Vereine und privatwirtschaftliche Anbieter ist enorm – denn geeigneter Wohnraum ist und bleibt Mangelware. Vor allem die Privatwirtschaft bietet bisher noch unerschlossenes Potenzial, von dessen Freisetzung auch Sie profitieren können – mit einer Investition in Pflegeimmobilien als Kapitalanlage.

Hier ein Berechungsbeispiel mit 0 Euro Eigenmittel**

Wohnung 122.000 Euro
Zins 3.048 Euro
Mieteinnahmen 6.708 Euro
Gewinn 3.660 Euro
Nebenkosten/Instandhaltung 468 Euro
Überschuss p.a. 3.192 Euro

Direkt in den demographischen Wandel investieren

Bereits seit Jahren gelten Pflegeimmobilien unter Kennern als krisensichere Kapitalanlage. Während andere Wohn- und Gewerbeimmobilien stark von Wirtschaftslage und örtlicher Stadtentwicklung abhängig sind und binnen weniger Jahre massiv an Mietzins und Wert verlieren können, ist es eine Tatsache, dass die Deutschen immer älter werden und eine entsprechende Infrastruktur benötigen. Bei Seniorenwohnanlagen und Pflegeimmobilien ist Leerstand daher praktisch unbekannt. Die Vermietung erfolgt in der Regel äußerst langfristig, bei Heimen beispielsweise bestehen Mietverträge über 20 bis 30 Jahre. Auch einzelne Wohneinheiten werden in vielen Fällen dauerhaft von denselben Mietern bewohnt, da bei Senioren ein Wohnortswechsel aus familiären oder beruflichen Gründen die Ausnahme ist. Machen Sie diese spezifischen Vorzüge der Pflegeeinrichtungen zu Ihrem finanziellen Vorteil!

Kapitalanlage Pflegeimmobilien – die Vorteile im Überblick

  • Erstklassige Renditen bis 10% p.a.*
  • Mietrückdeckung des Staates (Versorgungsvertrag gem. §72 SGB X)
  • Kaufpreise schon ab 99.000 Euro
  • Jahresmietverträge über 20 bis 30 Jahre
  • Mietanpassungen automatisch (mit 60-100% Inflationsausgleich)
  • Mietzahlung auch bei Leerstand
  • Zahlung des Kaufpreises erst nach Fertigstellung der Pflegeimmobilie
  • Investition in Wachstumsmarkt Nr. 1 in Deutschland
  • IBY Investment – Ihr Partner mit 25 Jahren Finanzerfahrung

Lassen Sie sich persönlich beraten!

Falls Sie sich über die Vorzüge von Pflegeimmobilien als Kapitalanlage unverbindlich informieren möchten, beantworten die Mitarbeiter von IBY Investment Ihre Fragen gerne. Lassen Sie sich von uns persönlich beraten und nutzen Sie die Vorteile eine zukunftsfähige, hoch rentierliche Geldanlage. Gerne stellen wir Ihnen konkrete Immobilienangebote im Detail vor.

Erreichbar sind wir telefonisch (0731 – 93 12 96 23) sowie direkt über unser Online-Formular.

*bei Finanzierung der Wohnung, abhänigig von EK-Einsatz und Steuersatz

**Die Berechnung dient zur Orientierung. Sie kann je nach Kunde und dessen Rahmenbedingungen (z. B. Einkommen,EK-Einsatz, Zins, Steuersatz) variieren.